Marktlevel und Dynamik des Aktienkorbs

Kreditbeanspruchungen mit einem Zinsaufschlag, welche sich an einem Aktienkorb orientiert, sind Wertpapiere mit einer festen Zeitspanne,

deren Zinsaufschlag und im Zuge dessen ebenfalls Wertentwicklung von der Entwicklung eines vom Emittenten bestimmten Aktienkorbs abhängt.

Es mag intendiert sein, dass für die Anfangszeit der Gesamtperiode ein fester Zinssatz gezahlt wird, welcher über dem Marktlevel liegt, und erst die Zinszahlungen im Zusammenhang der restlichen Laufzeit in ihrer Höhe an die Dynamik des Aktienkorbs gekoppelt sind.

Der Wertpapiernkorb kann während der gesamten Ablaufzeit unveränderlich sein oder sich nach vom Herausgeber gegebenen Kriterien in der Komposition ändern.

Zur Bestimmung der Dynamik des Wertpapierfonds können die enthaltenen Aktien mit ihrer Wertreifung äquivalent oder ebenso nach unterschiedlichen Kriterien berücksichtigt werden. Auf Grund dieser Konstruktionen ist die Höhe der Zins und im Zuge dessen auch die Wertevolution der Schuldverschreibung während der Ablaufzeit vorher nicht erhebbar.

Alternative strukturierte Anleihen

Abgesehen von den klassischen Schuldverschreibungs-Sonderformen in der Form von Wandel- und Optionsanleihen wie auch den verschiedenen Eigenheiten innovativer, strukturierter Kreditbeanspruchungen, wie sie Wertpapierkreditbeanspruchungen oder Anleihen mit indexorientierter Zinsabgabe darstellen, haben im Übrigen verschiedene Varianten "synthetischer" Anleihen Bedeutsamkeit erlangt. Ein Musterbeispiel hierfür bieten die sobenannten Repackagings.

Repackagings repräsentieren, finanziell betrachtet, die "(Um-)Umhüllung" von, ggf. verbrieften, Forderungen in eine Anleihe.  Herausgeber der "synthetischen" Schuldverschreibung ist wiederholend ein speziell zu diesem Nutzen gegründete Zweckfirma, welche üblicherweise über kein nennenswertes Eigenvermögen verfügt.

Wirtschaftliche Grundlage für die Durchführung des in der synthetischen Obligation verbrieften Zahlungsgewährleistung sind eher nur die "erneut verpackten" Ansprüche an Dritte. Sie produzieren die Finanzströme, die dem Herausgeber der synthetischen Schuldverschreibung zur Zufriedenstellung der Anleihegläubiger angemessen.


Breadcrumbs

Risiken bei