Besonderheit und Sachverhalt beim Lernen

Wahrnehmung von Systemen

Eine Gestalt, ein Ding, ist keinesfalls von sich aus ein System, statt dessen das, was wir als System signifizieren, und das, was wir als Teil prüfen, hängt von unserer Kognition ab.

Entsprechend der Wahrnehmung, die zufolge Erfahrungen, Interessen, Problematiken mitbestimmt wird, stellen sich für verschiedenartige Menschen Systeme ungleich dar.
 
Grenze n eines Systems

Die Beschränkungen eines Systems gegenüber seiner Umwelt sind nicht etwas Gegebenes, stattdessen müssen sie geistig konstruiert werden.

Systemunterscheidungen sind vergleichsweise unkompliziert bei klar erkennbaren physischen Limitierungen, kompliziert demgegenüber, bei geistigen Konstrukten.

Read more...

Mitgefühl und Sozialstruktur

Es ist tief in uns verwurzelt und befällt uns so spontan wie Angst. Ohne Mitgefühl gäbe es keine keine Opferbereitschaft untereinander.

Ein unbarmherziger Erdenbürger wird meistens als unliebenswürdig empfunden. Unsereins selbst möchten freilich mitnichten diese Gefühlsregung in anderen wachrufen.

Read more...

Einfluss von Aspekten bei Erwachsenen

Die Frage nach den besonderen Attributen des Erwachsenenlebensalters in der Komparation zum Beispiel zum Jugendlebensalter und zum Alter keineswegs simpel zu beantworten ist.

Manche Anschauungen stellen partiell verschiedenartige Endergebnisse und bisweilen überhaupt Unvereinbarkeiten.

Read more...

Breadcrumbs

Risiken bei