Interaktion zwischen Gleichaltrigen-Pubertät

Die Interaktion zu den Gleichaltrigen, zur so geheißenen 'peer-group', hat in der Pubertät eine unvergleichlich besondere Bedeutsamkeit. Sie ist eine bedeutende Strebe im Lösungsprozess — was die Eltern an Halt und Sicherheit in in junge Jahren übermittelten, das wird nunmehrig zum Teil zufolge der Gruppe der Gleichaltrigen gewährleistet.

Die Interaktion mit dem Jahrgang ist zudem maßgeblich für die Konsolidierung des der Selbstüberzeugung, die Eigenprofilierung im Allgemeinen, welche wir als vielschichtigen Hergang auffassen können.

Die Gruppenverbindung unterstützt bei der Ausrichtung in der Welt der Mündigen, immerhin,  in derProtektion der Gruppe setzt sich der Heranwachsende mit Moralvorstellungen und Ethik der Erwachsenenwelt auseinander und gestaltet zum ersten Mal eigene Wertentwürfe und Lebensausformungspläne.

Vornehmlich bedeutsam ist der Gruppenkontakt weiters im Bezug mit den ersten Beziehungen zum anderen Geschlecht.

Überaus viele Adoleszente (die Majorität) sind organisierten Grossgruppen angeschlossen, größtenteils in Sporteinrichtungen. Als Hauptimpuls bei allen Gruppierungen ist die Interaktion zu den Gleichaltrigen (peers) für den Beitritt zu nennen; man möchte dabeisein, das Wir-Gefühl ist elementar, die zweckmäßigen oder ideellen Ziele des Personenkreises sind weniger maßgeblich.

Neben den Grossgruppierungen gibt es im Übrigen allerlei Klubs, bei denen in der Hauptsache das gemeinsame Interesse verbindet.

Am persönlichsten ist Verbindung in den kleinen Freundeskreisen, bei denen Zuneigung und Sympathie das Ausschlaggebende sind. Es gibt allerdings im Übrigen eine größere Zahl von Jugendlichen, welche sich keiner Gruppierung anschliesst; dazu zählen Adoleszente mit einer nicht gefestigtenen sozialen Beziehungstauglichkeit wegen inkorrekter Erziehung, jedoch ferner akzelerierte Adoleszente, welche sich früh heterosexuell binden, solche mit Sonderinteressen und so weiter.

Eine gesonderte Prägung der jugendlichen Gesellung sind die gesellschaftsschädlichen, stramm organisierten Banden, die ihre Angehörige stramm an sich binden und abgesehen von Abschirmung zuallererst zusätzlich persönlichen Status weitergeben.


Breadcrumbs

Risiken bei