Produktivität und Abhängigkeit - Vorgehensweise

Die ökonomische Maxime fordert ein Extremum an Leistungsfähigkeit, entweder bei feststehenden Mitteln ein Höchstmaß an Leistungserbringung oder bei vorgegebenem Leistungsergebnis ein Minimum an Mitteln. Produktivität ist unentwegt die Abhängigkeit zwischen Eintrag zu Output, zwischen Aufwand und Ertrag, zwischen Kosten und Umsatzvolumen.

Read more...

Konzept und Einzeltheorien im Führungsstil

Unterdies handelt es sich um eine Erläuterung der Einstellungen, die Mitarbeiter mitbringen. Es sind dies entgegengesetzte Mentalitäten (X. und Y.), wobei späterhin eine Hinzufügung der Manier Z. (eine Zusammenschau aus beiden vorbenannten) von McGregor vorgenommen wurde.

Read more...

Wirkungsweise der Motivation

Derart, wie ein Handwerksmeister über Werkzeuge verfügt, um determinierte Wirkungen (das Erstellen eines Werkes, oder eine Instandsetzung) zu vollführen, so verfügt ebenso ein Leiter über Werkzeuge (Tools),

Read more...

Ertragsfähigkeit und wirtschaftliche Maxime

Die wirtschaftliche Maxime fordert ein Maximalwert an Ertragsfähigkeit, entweder bei vorgegebenen Mitteln ein Maximum an Leistungserbringung oder bei vorliegenem Leistungsfinitum ein Minimum an Mitteln.

Rentabilität ist ständig die Verknüpfung zwischen Eingabe zu Output, zwischen Aufwendung und Ertrag, zwischen Kosten und Umsatzvolumen.

Read more...

Kehrseite von Sympathie

Es ist stark in uns verwurzelt und befällt uns so spontan wie Angst. Ohne Sympathie gäbe es keine keinen Altruismus untereinander.

Ein erbarmungsloser Erdenbürger wird vorwiegend als unliebenswürdig empfunden. Unsereins selbst möchten dennoch mitnichten diese Gefühlsbewegung in anderen hervorrufen.

Read more...

Maximalwert an Ertragsfähigkeit

Die ökonomische Grundregel fordert ein Maximalwert an Ertragsfähigkeit, entweder bei feststehenden Mitteln ein Höchstmaß an Leistungserbringung oder bei vorgegebenem Leistungsziel ein Minimum an Maßnahmen.

Produktivität ist laufend die Relation zwischen Eintrag zu Output, zwischen Kostenaufwand und Ertrag, zwischen Kosten und Umschlag.

Read more...

Empfindungen-Emotionen

Es ist tief in uns verwurzelt und widerfährt uns so spontan wie Angstgefühle. Ohne Sympathie gäbe es keine keine Uneigennützigkeit untereinander.

Ein ungerührter Mensch wird vornehmlich als missfallend empfunden. Unsereins selbst möchten freilich mitnichten jene Empfindung in anderen hervorrufen.

Read more...

Emotionen und Auseinandersetzungen

Anteilnahme schmerzt: kritische Auseinandersetzungen manifestieren, dass hierbei das Schmerzzentrum eines Menschen stimuliertt wird, vornehmlich soferner Nahestehende sich plagen sieht - ein unaufgeforderter Ablauf, möglicherweise keineswegs zu steuern.

Read more...

Breadcrumbs

Risiken bei