Barrieren und Verspannungen lösen durch Atemtherapie

Die Atmung hat Einfluss auf unseren Körper,  den Geist sowie die Seele. Dennoch umgedreht wirken sich nicht zuletzt zur gleichen Zeit unsere Befindlichkeit auf unsere Atmung aus.

Dessen ungeachtet das Atmen streng genommen eine Körperfunktion ist, welche unbewusst komplett für sich abläuft, atmen viele Menschen nicht akkurat.

Grundsätzlich bezeichnet man mit der Benennung "Atmung" den Gasaustausch. Diesem ist einbezogen:  Einerseits das Einatmen von Sauerstoffgas wie noch demgegenüber die Exspiration von Kohlendioxid. Ein ausgewachsener Mensch atmet so circa fünfzehn Mal in der Minute.

Unsere Atmung wird unterdies von vielen Dingen beeinflusst. So mögen sich körperliche ebenso wie mentale Belastungen, aber de facto nicht zuletzt Krankheiten der Atemwege wie auch der Lunge Effekte auf unsere Ex- und Inhalation formen.

In der Atemtherapie ist das Ziel ein klareres Atmen. Solcherart wird der Patient mit verschiedenen Wahrnehmungsübungen sein eigener Atemrhythmus erkennbar gemacht. Dieserfalls darf jedoch zu keinerlei Zeit eine Manipulation des Atemrhythmus passieren.

Der Atem kann so als Kraftimpuls ebenso wie Provenienz des Lebens registriert werden. Mittels der Atemarbeit kann Zutrauen in sich selbst wie noch in seinen Leib gewonnen werden. Anhand absichtlicher Perzeption der Atmung können Barrieren ebenso wie Verspannungen beseitigt werden.

Die richtigere Sauerstoffzurverfügungstellung besorgt bessere Versorgung für die Körperzellen und so gesehen mehr Aufmerksamkeit sowie ein größeres Wohlsein. Anhand bestimmter Praktika lernt der Patient darüber hinaus, seinen Atem zu verwenden um sich zu relaxen.

Hauptinanspruchnahmegebiete der Atemtherapie stellen sich für Klienten mit Lungen- wie auch Atemwegsleidenen, Erschöpfungszuständen, Migräne, Wehmut, Ängsten wie auch psychosomatischen Beeinträchtigungen.

Die Therapie mag in Einzel- oder Gruppensitzungen stattfinden. Allwöchentliche Atemtherapiesitzungen wären tadellos. Die Spanne des Heilverfahrenzeitraumes wird zufolge der Schwere der Beschwerden festgesetzt. Die Atemtherapie mag ein bedeutender Schritt in der eigenen Fortentwicklung sein.


Breadcrumbs

Risiken bei