Nettogewinn und Depotwerte

Prüfen Sie bei der Geschäftsentscheidung Ihre ökonomischen Verhältnisse darauf, inwieweit Sie zur Zahlung der Zinsen und bei Bedarf kurzfristigen Rückzahlung des Kredits auch hernach in der Lage sind,

falls anstatt der erwarteten Gewinne Verluste eintreten. Im Einzelnen bestehen besonders folgende Wagnisse:

Änderung des Kreditzinssatzes;

Beleihungswertverlust des Depots vermöge Kursverfall;

Nachschuss aus anderen Bonitätsmitteln, um die Deckungsrelation wiederherzustellen und alternative Kreditkosten zu bezahlen (insbesondere Sollzinsen, die mittels der beliehenen Papiere nicht besichert werden);

Verkauf der Depotwerte mit Einbuße, soweit Nachschuss nicht stattfindet oder nicht reicht;

Verwendung des gesamten Depotbestands bei Pfandreife;

Pflicht zur Tilgung der Rückstandsschulden bei nicht ausreichender Einnahmen aus der Nutzbarmachung des Depots.

Auch bei einem Anleihendepot ist eine Beleihung mit Wagnissen für Sie verbunden:

Insbesondere bei langlaufenden Anleihen kann eine starke Erhöhung des Kapitalmarktaufschlagsniveaus zu Kursschwund führen, so dass die kreditgebende Bank in puncto Uberschreitung des Beleihungsgefüges alternative Sicherheiten von Ihnen nachfordern kann. Sofern Sie diese Sicherheiten nicht herbeiholen können, so ist das Bankhaus etwaig zu einem Vertrieb Ihrer Depotwerte angehalten.

Außerdem können steuerliche Risiken auf eine Investition einwirken: Besteuerung beim Geldgeber
Als Finanzier, der auf Gewinnspanne und Substanzerhaltung orientiert ist, sollten Sie die steuerlichen Darlegungen Ihrer Einlage beachten. Letzten Endes ist der Nettogewinn für Sie von Wichtigkeit, d. h. der Erlös nach Abzug der Steuern.

Kapitalprofite sind einkommensteuerpflichtig. Machen Sie sich sachkundig, vor einer Investition, über die steuerliche Verfahrensweise zu Ihrer angelegten Anlage, und eroieren Sie, ob diese Anlage weiters unter dieser separaten Anschauungsweise Ihren privaten Erwartungen zureichennd ist.

Hierbei ist Ihr Steuerberater gut die veritabele Informationsquelle. Bitte berücksichtigen Sie im Übrigen, dass die steuerliche Darlegung bei Kursgewinnspann und Handelspapiererträgen vom Gesetzgeber modifiziert werden kann.


Breadcrumbs

Risiken bei